Ausflugsziele Schwarzwald, Strasbourg und Umgebung

100 Top Ausflugsziele im und am Schwarzwald

Die Ortenau und der Schwarzwald bieten ein reiches Angebot an interessanten Orten. Der Schwarzwald, das nahe Elsass. Ob mit dem Fahrrad, dem Auto oder zu Fuß. Städtereisen nach Straßburg (Strasbourg), Freiburg, Baden-Baden. Ob mit dem Mountainbike oder wandern. Das Angebot ist reichhaltig, Kinder wie Erwachsene werden Ihren Spass haben.

sdf

Barockstadt Rastatt und Schloß Favorite

Das stattliche Residenzschloss der Markgrafen von Baden-Baden ist das Wahrzeichen der Stadt Rastatt. Es ist die älteste Barackresidenz am Oberrhein. Die goldene Gestalt des Blitze schleudernden Jupiters auf dem Dach des Corps de Logis empfängt die Besucher. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist Schloss Favorite. Es wurde von Johann Michael Ludwig Rohrer 1710 bis 1730 in Rastatt-Förch erbaut und diente der Markgräfin Sibylla Augusta von Baden (1675–1733) – der Witwe des sog. Türkenlouis – als Lust- und Jagdschloss. Es ist das älteste deutsche Porzellanschloss und als einziges in der ursprünglichen Form erhalten geblieben. Einen Besuch wert sind auch das Wehrgeschichtliche Museum und die Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte. Sehenswert auch das Rastatter Rätsel. Unter dem Rastatter Rätsel versteht man zwei Brunnen des Künstlers Jürgen Goertz. mehr ...

Barockresidenz Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, jeweils 10 bis 17 Uhr
Weitere Infos: www.schloesser-und-gaerten.de

Wasserfälle Edelfrauengrab und Karlsruher Grat

Karlsruher Grat
Karlsruher Grat © Wikipedia - Neptuna

Sagenumwoben und in einer wildromatischen Schlucht befinden sich die Edelfrauengrabwasserfälle. Der Bach stürzt über zahlreiche Stufen gut 100 Meter in die Tiefe und hat sich dabei beeindruckend in den Fels geschnitten. Eine besondere Sage rankt sich um die große ausgewaschene Höhle am Fuße der Wasserfälle. Sie ist Namensgeber für die Wasserfälle. Über gut begehbare Wege und Treppen neben dem Wasserfall durchläuft man das Gottschlägeltal und gelangt so hoch zum Karlsruher Grat. Dabei handelt es sich um einen ca. 400 Meter langer Felsgrat bei Ottenhöfen im Schwarzwald, über den der einzige Klettersteig des Nordschwarzwaldes führt. Die Wanderung und kleine Klettertour ist auch für Kinder ein Heidenspass. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen.

nach Ottenhöfen, hier der Ausschilderung Edelfrauengrab folgen, Parken auf dem Wanderparkplatz hinter dem Kieswerk

Eichenkönig im Korker Wald

Einst war er der König des Waldes, einer der größten Bäume in der Umgebung. Eine Eiche, so stark, dass es 10 Männer benötigt um Sie zu umfassen. Über 200 Jahr alt. Im Jahr 2000 haben ihm die kleinen Bewohner des Waldes, die Borkenkäfer, zu arg zugesetzt. Nun ist er ein toter König. Einen Abstecher mit dem Fahrrad ist er immer noch wert. Man spürt die Kraft der Natur an diesem schönen Platz. An feuchten Sommertagen sollte man mit Schnaken (Moskitos) rechnen.

nach Zierolshofen, am Jagdschlössle vorbei, dann der Wanderbeschilderung folgen

Kehl, ehem. Landesgartenschaugelände und Mimram Brücke

Seit April 2004 verbindet die Mimram Brücke (oder Passerelle des deux Rives) mit ihrer graziösen Architektur das ehemalige Landesgartenschaugelände auf deutscher und französischer Seite. Sie spannt sich mit 387 m vom Ende der Großherzog-Friedrich-Straße bis hinein in den Rheinpark auf französischer Seite. Genießen sie den Sonnenuntergang auf der großen Plattform in luftiger Höhe mitten über dem Rhein.

Rheinschneck

Anschließend bummeln Sie nach Kehl zum Altrheinwasser, ersteigen den Weisstannenturm und lassen sich im Restaurant Rheinschneck mit typisch regionalen Gerichten verwöhnen. Gemütlich, im schattigen Biergarten mit Blick auf den Altrhein, während sich die Kinder, gut im Blick, auf dem Abenteuerspielplatz direkt nebenan vergnügen.

Rheinschneck (9,7 km), Gustav-Weis-Str. 19, Kehl, 07851/2807, www.rheinschneck.de